Bisherige Neuigkeiten

btk schließt sich den Laureate International Universities an

Die BTK ist Mitglied des internationalen Bildungsnetzwerk Laureate International Universities mit über 50 Hochschulen in 28 Ländern. Mit insgesamt mehr als 600.000 Studierenden weltweit bietet Laureate eine Hochschulbildung auf internationalem Niveau.

Laureate hatte 2008 die Business and Information Technology School (BiTS) in Iserlohn übernommen und somit den ersten Schritt in die deutsche Bildungslandschaft gewagt. An der BiTS werden in den Bereichen Wirtschaft, Medien & Psychologie Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten in denen aktuell 1.200 Studenten eingeschrieben sind.

Die Verantwortlichen der btk freuen sich auf die Arbeit in dem internationalen Verbund und sehen den Betritt zu diesem Netzwerk auch als Bestätigung der innovativen Bildungsarbeit, die in den letzten Jahren geleistet wurde.

„Wir sind sehr froh, mit der Berliner Technischen Kunsthochschule und den Akademien in Hamburg (htk) und Berlin (btk) eine Gruppe von Institutionen mit exzellenter Qualität in der Lehre und bester Reputation gefunden zu haben. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den neuen Kolleginnen und Kollegen weitere innovative Bachelor- und Masterstudienprogramme an allen Standorten zu entwickeln und für unsere über 2.000 Studierenden in Deutschland die Synergien aus unserem internationalen Hochschulnetzwerk zu erschließen“, sagt Prof. Dr. Thorsten Bagschik, CEO Laureate Germany und Präsident der privaten Hochschule BiTS.

Innerhalb des Laureate Netzwerks gibt es bereits einige Design-Hochschulen, z.B. in Mailand, Auckland (Neuseeland), San Diego und Santa Fé (beide USA), zu denen wir nun engeren Kontakt knüpfen werden.

Laureate International Universities

Business and Information-Technology-School (BiTS)

 




*****

COMICFESTIVAL AUF KORSIKA 2012



*****

Dreharbeiten in der Klosterruine
In der Klosterruine in Altfriedland war am vergangenen Dienstag reger Betrieb. Ein Kunststudent aus Berlin hat die alten Mauern als einen von mehreren Schauplätzen gewählt, an denen er sein Abschlussprojekt umsetzt: einen zwanzigminütigen Kurzfilm.

Quelle: Märkische Oderzeitung
Hier geht es zum ganzen Artikel.

Bild: ©Katrin Röper


*****

(SEITE  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13)